Archiv 2011 - 2012

2012

Die Segelsaison liegt hinter uns - Boote und See ruhen.
Rückblickend auf das Jahr 2012 finden Sie unterhalb kurze Berichte zum Vereinsleben. Viel Spaß...

Absegeln

Leider stand unsere Absegelveranstaltung am Nachmittag des 22. Septembers nicht unter einem guten Stern. Heftige Böen brachten unser intern vergebenes Mietboot zum Kentern. Glücklicherweise war das Motorboot schnell zur Stelle und konnte die Besatzung aus dem kalten Wasser bergen.

Absegeln 2012

Das Schwert der Jolle war aber bei der Kenterung verloren gegangen und so dauerte es fast weitere 2 Stunden, ehe das Boot geborgen und von den Helfern sicher zum Hafen zurückgezogen worden war.
Abends im Seglerheim gab’s dafür genug zu erzählen. Ein Filmbeitrag über eine Fahrtensegelveranstaltung in Kroatien rundete die Veranstaltung ab.
 

Volkstümliche Regatta

Unsere vereinsinterne Spaßregatta fand am 01.09.12 statt. Für dieses Jahr war das Wetter annehmbar: kein Regen und nur mäßig kühl!
Die sechs Teilnehmercrews kämpften mit Freude, Segelgeschick und Fachkenntnissen um die Platzierungen. Unschlagbar war am Ende das Team Knäschke/Hennig.

Quiz

Tadelloses Rückwärtssegeln und 0 Fehler im Quiz brachte den Sieg. Nur die Preise hatte der Vorsitzende zuhause vergessen…

Schnuppertag für Familien und Interessierte

Auch der Schnuppertag am 14. Juli hatte ungünstiges Wetter. Anfangs verhinderte sogar der starke Wind mit Gästen in See zu stechen.

Schnuppertag 2012


Erst später ließ der Wind auch eine Opti-Fahrt mit einem Gastkind zu.
Das hatte dann aber Spaß!

Hafenfest am 07. Juli 2012

Unser diesjähriges Hafenfest litt unter schlechtem Wetter. Nachdem die Kinder das „Schwimmende Buffet“ noch schwimmend erreichten, wurde es von den anschließenden Gewitterböen förmlich davongeblasen.

Hafenfest 2012 (2)

 

Hafenfest 2012 (3)

Dann setzte Dauerregen ein und alle Gäste (auch der Marineverein Görlitz hatte zu uns gefunden) und Mitglieder flüchteten sich unter das bereitstehende Zelt von Micha Hoyer.
Der eingeladene Shanty-Chor aus Görlitz zeigte sich flexibel und vom Wetter unerschrocken und rettete die Stimmung mit einem glanzvollen Konzert.

Hafenfest 2012

Nun setzte der Regen aus und das Fest konnte wie geplant mit einem gemütlichen Grillabend seinen Ausklang finden.

Bank - Land unter

Am nächsten Tag zeigte sich ein erstaunliches Hochwasser!

 

 

SSVG erobert Stauseepokal


Am 09.06.2012 fand für die Bootsklassen Ixylon, Yoxi und Eikplast 2 die Regatta um den Stauseepokal statt. Dabei war der Segel- und Surfverein Görlitz selber Ko-Ausrichter.

Der Start erfolgte zeitgleich und zusammen mit den Teilnehmern des Krombacher-Ixylon-Cups
im Jollenmehrkampf in den Klassen Ixylon und Optimist.

Bei schönem Wetter und schwachem, in Böen aber plötzlich auffrischendem Wind waren insgesamt über 40 Boote am Start. Für die vier auszutragenden Wettfahrten waren die Boote fast 6 Stunden ununterbrochen auf dem Wasser, weil die ständig wechselnden Bedingungen immer wieder eine Neuauslegung des Kurses erforderten.
Die gleiche Ausdauer musste auch die Besatzung unseres Motorbootes zeigen, die zusammen mit zwei anderen Motorbooten die gesamte Veranstaltung absicherte.
Nach  der Umrechnung durch die jeweilige Yardstickzahl standen am Ende des Regattatages gleich drei Mannschaften des SSVG auf dem Siegerpodest und belegten die Plätze eins bis drei.
 
Allen Teilnehmern und Helfern sei herzlich gratuliert und gedankt!
 

Fahrradtour zu Himmelfahrt

Am Donnerstag, den 17.05.2012 fand bei sonnigem doch kühlem Wetter eine ereignisreiche Fahrradtour des Vereins statt. 18 Radler fuhren auf teils idyllischen Waldwegen, die wieder in hervorragender Weise von Karl Lange ausgesucht worden waren, vom Vereinsheim über Diehsa und Buchholz nach Tetta.

17.05.12 (2)
 
Großes Glück hatte dabei ein Mitglied der Gruppe, als es nach einer unverschuldeten Kollision mit einem Fahrzeug auch noch einen Salto über die Lenkstange hinlegte! Der Helm und die sportliche Kondition unseres Mitgliedes verhinderte Schlimmeres und so erlebten alle Teilnehmer ein freudiges Mittagessen im Gasthof „Zur Deutschen Eiche“.

17.05.12 


Der Rückweg führte die Fahrradfahrer an einer beeindruckenden steinernen Bank vorbei zum Wildgehege nach Thräna. Nach dem Genuss selbstgemachten Kuchens bewältigte die Gruppe noch den letzten Abschnitt der über 25 Kilometer langen Tour.
Vielen Dank allen Teilnehmern!
 

Ansegeln 2012

Der SSVG beginnt seine Segelsaison bei bestem Wetter...

Am 28. April startete unser Verein die Segelsaison 2012 mit dem traditionellen Ansegeln.
Um 10:30 Uhr erfolgte die Begrüßung der Bootsführer und Mitsegler durch Horst Knäschke.
Dieter Woite beschrieb den zu segelnden Kurs. Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnehmer anderer Vereine des Stausees.

Ansegeln1

So waren es insgesamt 15 Boote, die bei teilweise böigem Wind den beschriebenen Kurs absegelten. Nach Wiedereintreffen der Segler versammelten sich alle Teilnehmer, Helfer und Gäste um das Buffet, das dieses Mal durch die Gaben aller Teilnehmer besonders bunt wurde. Alle haben sich natürlich  über den Umstand gefreut, dass die Getränke an diesem Tag von Jürgen Kühn gesponsert wurden. Ihm gilt ein besonderer Dank!

Ansegeln2

Parallel dazu konnte man seine Kenntnisse in Knotenkunde durch die Gebrüder Woite auffrischen, die dafür eigens entsprechendes Übungsmaterial bereitstellten. Vielen Dank für die tolle Idee!  Dieses Angebot wurde vor allem auch durch die jüngsten Teilnehmer genutzt.

Ansegeln3

Nach einem ausgedehnten und gemütlichen Plausch auf der Hafenmole endete die Veranstaltung.

Ansegeln4

Allen Teilnehmern und Helfern sei herzlich gedankt für diese gelungene Veranstaltung!

 

Segler – Ahoi!

Bootsauslagerung 2012

Die Saison des Segel- und Surfvereins Görlitz hat wieder begonnen!
Gestartet wurde am 14.04.2012 um 9.00 Uhr mit der Öffnung des Bootshauses.
Nach einer Einweisung wurden alle Boote auf die vorbereiteten Slipwagen und in den Hafen am Quitzdorfer Stausee gebracht.

Boote2

Danach wurde der Flaggenmast aufgestellt und die Wetterstation in Betrieb genommen.

Boote4

Nach dem Bootsaufbau vertrauten sich die ungeduldigsten Segler bereits Wind, Wellen und Wasser an.

Boote3

Da die Hafenanlage durch vorangegangene Gemeinschaftsaktionen im Februar und März bereits ihren Frühjahrsputz erhalten hatte, konnte nun das Vereinshaus wieder in den Saisonzustand gebracht werden. Nachdem alle Boote das Quartier verlassen hatten, machten sich die vielen fleißigen Seglerfrauen (vielen Dank!) in Form einer Putzkolonne an die Arbeit.

Nun hoffen wir auf gutes Seglerwetter für das offizielle Ansegeln am 28. April 2012.

Allen Vereinsmitgliedern und den vielen Interessierten an diesem Freizeitsport
wünschen wir Mast-  und Spierenbruch sowie eine Handbreit Wasser unter‘m  Kiel.

Die Vereinsleitung 

2011

Abschlussbericht zur ausgeschriebenen „Offenen Vereinswettfahrt“ am 23. 07.2011

Dem Wettfahrtleiter Jochen Schön wird volles Gelingen der Veranstaltung bestätigt.

  • Nach 3 tägigen Dauerregen bekamen wir dann endlich am Sonnabend den 23. 07.2011 gutes Segelwetter bei Sonne und frischem Westwind.
  • 16 unterschiedliche Boote mit 29 Seglern segelten einen ausgetonnten Kurs vom Seglerhafen des SSV- Görlitz am Säuberg -  über Seite Sproitz  – Kollm  - wieder zum Seglerhafen  am Säuberg ohne Zwischenfälle ab. Alle Kursmöglichkeiten mussten abgesegelt werden.
  • Nach der Wettfahrt herrschte beim gemütlichem „Klön“ im windgeschütztem Seglerhafen, bei Bier und Wiener Würstchen und vor allem mit zünftiger Seemannsmusik, eine gute Stimmung. Jeder Teilnehmer trat hervor und bekam eine ansprechende Urkunde.
  • Interessant waren Unterhaltungen mit Gastteilnehmern von den Mitgliedern der „Kreuzerabteilung“, des “Vereines Stahl Niesky“ und des „Segelvereines der ISG Hagenwerder“.
  • Ergebnis: Uns hat es allen viel Spaß gemacht !

Jochen Schön 24.07.2011

Wettfahrt2
Wettfahrt1

Unsere Radtour zu Himmelfahrt 2011

Der Einladung zu unserer diesjährigen Radtour waren 37 Vereinsmitglieder und Gäste gefolg. Sportfreund Karl Lange hatte mit Christa eine wunderschöne Tour in die Seen- und Teichlandschaft nördlich vom Stausee Quitzdorf zusammengestellt. Nach einem Begrüßungsschluck am Seglerheim führte die Tour über den neuen Radweg auf der Dammkrone unseres Stausees zur Fischwirtschaft Kittner in Petershain, wo ein erster Picknick genommen wurde. Weiter führte die Tour nach Kosel zur Sweet-Water-Station zum Mittagessen. Von dort ging es über schöne Waldwege zurück über Petershain, Horscha, Sproitz nach Kolm Nord zur Eisdiele, wo nach ausgiebigen Eisgenuss unsere Rundfahrt beendet wurde. Wir hatten 38 km geradelt und die Natur genossen, dabei viel Freude gehabt. Aller Dank galt den Organisatoren, bis zum nächsten Jahr!

Radtour2011